Junge Frau, die mit einer Decke auf einem Sessel sitzt

Laune



Glücklich sein mit Hygge

Das dänische Lebensgefühl Hygge könnte die Lösung sein, um sich zu entspannen und im vollgepackten Alltag Zeit für sich zu finden.

Hygge kommt aus dem Dänischen und lässt sich am besten mit dem Gefühl der Wertschätzung und Freude an den einfachen, wohltuenden Dingen des alltäglichen Lebens beschreiben. Ein Lebensgefühl, das innere Unruhe und jegliche Störfaktoren ausblendet.
Viele von uns, die zwischen Beruf und Privatleben jonglieren, können auch unbemerkt Stress haben, was Bluthochdruck und Schlafstörungen verursachen kann. Mit diesem Wissen im Hinterkopf kann das dänische Glücksgeheimnis vielleicht dazu beitragen, Ihre Stimmung zu heben und das geistige Wohlbefinden zu verbessern, indem Sie die einfachen Freuden des Lebens genießen.

Hier finden Sie unsere Tipps, um Ihrem Leben mehr Hygge zu verleihen…

1. Beruhigendes Kerzenlicht

Junge Frau in einem weißen Raum mit einer Auswahl an Kerzen, die in Laternen brennen

Wenn es um Hygge geht, sind Kerzen unverzichtbar. Das ist auch der Grund, warum die Dänen laut dem europäischen Kerzenverband die meisten Kerzen europaweit verbrauchen. Das Flackern der Kerze hat etwas Beruhigendes und Wärmendes an sich. Halten Sie es einfach und entscheiden Sie sich für Bienenwachskerzen anstatt für parfümierte Varianten, denn an Hygge ist rein gar nichts künstlich.

2. Abschalten

Person, die ein Handy ausschaltet

Hygge bedeutet, im Moment zu leben – und auch wenn Mobiltelefone in heutiger Zeit nicht mehr wegzudenken sind – sie stellen häufig den Grund dafür dar, wieso wir das Hier und Jetzt nicht genügend schätzen. Dazu gehört auch die wertvolle Zeit mit unseren Lieben, die für unsere positive Stimmung bedeutend ist. Zudem führt die übermäßige Nutzung von sozialen Medien zu einem erhöhten Stresslevel. Das Handy also einfach mal beiseitezulegen, kann helfen, den Stresspegel zu senken, was sich schließlich positiv auf den Blutdruck auswirkt.

3. Gehen Sie nach draußen – und wenn es zu kalt ist, dann holen Sie sich ein Stück Natur nach Hause

Mutter und Tochter gehen mit ihrem Hund im Wald spazieren

Der Gedanke an Hygge ruft Bilder von gemütlichen, mit Kerzen beleuchteten Räumen hervor, aber auch die Dänen wissen um den Vorteil der frischen Luft und der Natur. Warm einpacken, den Schal anziehen und die Schönheit der Winterlandschaft genießen. Für einen gesunden Körper und Geist ist die Nähe zur Natur auch in den Wintermonaten wichtig.

An besonders kalten Tagen oder wenn Sie sich einfach nicht danach fühlen, vor die Tür zu gehen, holen Sie sich ein Stück Natur nach Hause und machen es sich vor einem Kaminfeuer gemütlich – für ein wahres Hygge-Gefühl.

4. Bewusst genießen

Frau, die genüsslich ein Stück Kuchen isst

Gönnen Sie sich schöne Dinge im Leben – bei Hygge geht es darum, bewusst zu genießen. Wenn Sie einen gesunden Lifestyle pflegen, ist es völlig in Ordnung, sich ab und zu mal den Leckereien hinzugeben und das auch ohne schlechtes Gewissen, also genießen Sie ruhig das Stück Schokoladenkuchen!

5. Verbringen Sie wertvolle Zeit mit Freunden und Familie

Freunde genießen gemeinsam das Abendessen an einem reich gedeckten Tisch

Dem Hygge-Prinzip zufolge sind die schönsten Dinge im Leben nicht käuflich. Bei einem vollen Terminkalender gelingt es allerdings immer seltener, wertvolle Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Bemühen Sie sich deshalb um gemeinsame Mahlzeiten oder Familien-Abende, um das eigene Wohl- und Glücksempfinden zu steigern. Denn laut Forschung können gute soziale Beziehungen einen positiven Einfluss auf den Blutdruck haben.

Glücklich sein und sich mal eine Auszeit von der täglichen Routine nehmen, kann sich durchaus positiv auf Ihre Gesundheit und das gesamte Wohlbefinden auswirken. Warum probieren Sie nicht die dänische Lebensphilosophie Hygge aus – für ein glücklicheres und gesünderes Selbst?