Blutdruckmessungen verstehen und wissen, welcher Blutdruck für Sie normal ist

Wohlbefinden



Blutdruckmessungen verstehen

Der erste Schritt, um Ihren Blutdruck zu senken oder auf einem gesunden Niveau zu halten, ist die richtige Bewertung der Blutdruckwerte.

Wir wissen was wir machen sollten, um ein gesundes Gewicht und einen guten Gesundheitszustand beizubehalten: gesund ernähren, Salzzufuhr reduzieren, aktiv bleiben und Alkohol nur in Maßen konsumieren. Trotzdem haben weltweit mehr als ein Fünftel der Erwachsenen einen erhöhten Blutdruck. Wenn Sie Ihren Blutdruck und den Wert, der als „normal“ betrachtet wird, kennen, ist die Wahl der richtigen Lebensweise einfacher; desto gesünder ist Ihr Herz und umso gesünder sind Sie.

Warum sollte ich den Blutdruck messen?

Je höher der Blutdruck, desto höher ist das Risiko künftiger Gesundheitsprobleme. Bluthochdruck belastet Arterien und Herz zusätzlich und im Laufe der Zeit werden die Arterien dicker und weniger flexibel, bis sie letztlich verengt sind. Wenn ein gewisser Grad an Einengung vorliegt, können sich Blutgerinnsel bilden, die zu schweren Herzproblemen führen können, wie Herzinfarkt und Schlaganfall oder zu Nierenerkrankungen.

Die regelmäßige Kontrolle Ihres Blutdrucks ist ein guter Gesundheitsscheck und lässt sich mit den vielen erhältlichen Blutdruckmessgeräten problemlos zuhause durchführen.

Was ist Blutdruck?

Blutdruck ist die Kraft oder der Druck, mit dem das Blut gegen die Wände der Arterien gedrückt wird. Mit jedem Herzschlag wird Blut in unsere Arterien hinein und durch den Körper gepumpt. Beim Blutdruck werden typischerweise zwei Werte angegeben. Der obere Blutdruckwert ist der systolische Blutdruckwert – der Druck in den Arterien, wenn sich das Herz zusammenzieht und Blut durch den Körper pumpt. Der untere Blutdruckwert ist der diastolische Blutdruck – der Druck in den Arterien, wenn sich das Herz zwischen den Schlägen entspannt.

Millimeter Quecksilbersäule (mm Hg) ist die Maßangabe für den Blutdruck. Es werden typischerweise zwei Werte angegeben, der systolische (obere) und der diastolische (untere) Blutdruck, z.B. 120:80 mm Hg.

Kennen Sie Ihren Blutdruck? Welcher Blutdruck ist normal?

Wenn Sie sich angewöhnt haben, regelmäßig Ihren Blutdruck zu messen, dann ist es wichtig, die Werte zu verstehen. Der ideale Blutdruck liegt bei 120:80 mm Hg oder darunter, aber selbst ein Blutdruck von bis zu 140:90 wird noch als normal betrachtet. Bei diesen Werten ist das Risiko einer Herzerkrankung oder das Schlaganfallrisiko sehr viel geringer.

Mit Hilfe einer Tabelle können Sie Ihre Blutdruckwerte in aussagekräftige Daten übersetzen, um zu verstehen, was die Werte bedeuten. Verwenden Sie die folgende Tabelle, um festzustellen, ob Ihr Blutdruck normal oder hoch ist.

Je nachdem wie hoch Ihr Blutdruck ist, müssen Sie eventuell einen Arzt aufsuchen, um Rat einzuholen, und Medikamente einnehmen, die den Blutdruck senken. Hier ein Leitfaden, wenn Sie regelmäßig folgende Werte erhalten:

  • 90:60 mm Hg oder darunter: Sie haben unter Umständen niedrigen Blutdruck. In der Regel ist ein niedriger Blutdruck kein Anlass zur Sorge. Allerdings kann Ihr Blutdruck manchmal so stark absinken, dass Ihnen schwindlig wird oder Sie sich schwach fühlen. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Blutdruck plötzlich stark gesunken ist, könnte es dafür einen guten Grund geben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
  • Über 90:60 mm Hg und unter 120:80 mm Hg: Dieser Blutdruckwert ist ideal und gesund. Führen Sie einen gesunden Lebensstil, um diesen Blutdruck beizubehalten.
  • 140:90 mm Hg oder höher: Sie haben unter Umständen Bluthochdruck (Hypertonie). Ändern Sie Ihren Lebensstil und vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Arzt, um Ihre Blutdruckwerte zu besprechen.

Blutdruckmessungen verstehen – mit den Oberarm- Blutdruckmessgeräten ExactFit™ 3 & 5 von Braun

Top Tipps, um den Blutdruck zu senken

Hoher Blutdruck ist leider nichts Ungewöhnliches. Ein ungesunder Lebensstil wird Ihren Blutdruck im Laufe der Zeit erhöhen. Einfache Veränderungen Ihrer Lebensgewohnheiten können Ihren Blutdruck senken, langfristig die Gesundheit Ihres Herzens verbessern und somit das Risiko eines Herzinfarktes oder einer Nierenerkrankung und das Schlaganfall-Risiko reduzieren.

1. Salzkonsum reduzieren!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt in ihren Leitlinien eine Salzaufnahme von weniger als 5g Salz am Tag; das ist weniger als ein Teelöffel. Vermeiden Sie es, Ihre Speisen zu salzen, denn etwa 75% des Salzes, das wir essen, ist in alltäglichen Lebensmitteln wie Brot, Frühstückszerealien und Fertiggerichten ganz natürlich enthalten. Schmecken Sie ab, bevor Sie zum Salz greifen, eventuell ist es gar nicht nötig.

Vermeiden Sie es, Ihren Speisen zusätzlich Salz hinzuzufügen

2. Mehr Obst und Gemüse essen

Obst und Gemüse sind gute Quellen für Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe und enthalten gewöhnlich wenig Fett und Kalorien, d.h. sie helfen Ihnen, schlank zu bleiben und die Herzgesundheit zu fördern. Und wenn Sie noch einen weiteren Grund benötigen, um der Empfehlung „mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag“ nachzukommen – Forschungsergebnisse legen nahe, dass mehr Obst und Gemüse auch glücklicher machen!

Forschungsergebnisse zeigen, dass Menschen, die mehr Obst und Gemüse essen, sich glücklicher fühlen

3. Gesundes Körpergewicht

Übergewicht kann dazu führen, dass der Blutdruck steigt. Eine gesunde Ernährungsweise und regelmäßige Bewegung sind nicht nur gut für die Figur, sondern auch für Herz und Blutgefäße.

Eine gesunde Ernährungsweise und regelmäßige Bewegung sind gut für die Figur und für das Herz

4. Alkoholkonsum reduzieren

Schränken Sie Ihren Alkoholkonsum ein und halten Sie sich an die Empfehlungen von wöchentlich nicht mehr als 14 Einheiten und 2-3 alkoholfreie Tage in der Woche. 14 Einheiten sind etwa eineinhalb Flaschen Wein oder fünf große Gläser starkes Bier. Am besten ist es, den Alkoholkonsum über drei oder mehr Tage zu verteilen.

Schränken Sie Ihren Alkoholkonsum ein und versuchen Sie, jede Woche 2-3 Tage lang keinen Alkohol zu sich zu nehmen

5. Aktiv werden

Versuchen Sie, sich jeden Tag für 30 Minuten sportlich zu bewegen. Es muss nicht das Fitnessstudio sein oder Marathontraining. Machen Sie einen Spaziergang, probieren Sie eine neue Sportart aus oder ändern Sie einfach Ihre tägliche Routine ein wenig. Steigen Sie eine Haltestelle früher aus dem Bus aus, nehmen Sie die Treppe statt den Aufzug, und vermeiden Sie es, längere Zeit zu sitzen.

Bewegen Sie sich jeden Tag für 30 Minuten

Blutdruckmessungen und ihre richtige Auswertung geben einen Hinweis auf Ihren Gesundheitszustand und darüber hinaus Richtwerte, die Ihnen dabei helfen, positive Veränderungen an Ihren Lebensgewohnheiten vorzunehmen. Diese wiederum helfen, den Blutdruck zu senken oder einen normalen Blutdruck beizubehalten und so die Herzgesundheit zu fördern.